Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Was macht Plüderhausen

„Gartenschauen sind nicht neu – unsere aber schon“, betont Thomas Joussen, Geschäftsführer der Agentur JoussenKarliczek, bei der Präsentation des neuen Logos der Remstal Gartenschau 2019. Vergangenen Montag waren alle aktiven und interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung zur Remstal Gartenschau 2019 und den Ideen aus der Plüderhäuser Bürgerbeteiligung eingeladen.

„Die Remstal Gartenschau ist der unendliche Garten, ein großer Garten ohne Zäune“, so Joussen weiter. Es geht um das Miteinander aller Remstalkommunen und der Bürgerschaft. Die Bürgerschaft für das Projekt zu gewinnen und zu begeistern ist der erste große Schritt, bei dem die neue Werbelinie unterstützen und Identifikation stiften will.

Plüderhausen ist dabei

In Plüderhausen ist die Begeisterung für das Projekt bereits zu spüren. Rund 100 Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sich zum Info-Abend in den Feuerwehrsaal eingefunden. Begrüßt wurden alle mit dem Plüderhäuser Gartenschau-Getränk, dem Froggy-Drink. Nach dem Vortrag der Werbe-Agentur führte Dieter Heinle vom Arbeitskreis Bürgerbeteiligung durch den abwechslungsreichen Abend.

Die Teams, die sich seit März regelmäßig treffen, haben ihre Ideen vorgestellt. Die Rems soll begehbar und erlebbar gemacht werden, es sollen viele Gärten entstehen, die Waldwirtschaft früherer Zeiten könnte dargestellt werden, die Ortsmitte soll aufgewertet und um einige Attraktionen bereichert werden und eine Brunnentour ist angedacht. Für den Badesee gibt es bereits einen konkreten und vom Gemeinderat bewilligten Plan, u.a. mit einem Kleinkindbereich und einer Multifunktionsplattform

Die gesamte Präsentation finden Sie hier. Reinschauen lohnt sich.

Zum Abschluss der Veranstaltung haben Vertreter aus der Mitte des Gemeinderats kurze Statements abgegeben und sich erfreut über das Bürgerengagement gezeigt. Nächstes Frühjahr werden dann die ersten Projekte zur Entscheidung im Gemeinderat anstehen.

Mitmachen und Mitgestalten

Die Teams Rems, Garten, Wald, Ortsmitte, Brunnen und Badesee freuen sich über neue Mitglieder und Ideen. Weitere Teams werden entstehen. Bei Interesse melden Sie sich im Rathaus bei Elena Kinkel unter 07181 8009-46 oder gartenschau(@)pluederhausen.de. Alle Informationen zur Remstal Gartenschau und zur Bürgerbeteiligung in Plüderhausen finden Sie unter www.buerger.pluederhausen.de

Was machen wir in Plüderhausen?

Der Arbeitskreis Bürgerbeteiligung hat den Auftrag erhalten, ein Konzept für die Bürgerbeteiligung für die Remstal Gartenschau 2019 zu erarbeiten.

Bereits seit April 2014 beschäftigt sich der Arbeitskreis mit diesem großen Projekt. Ein erster Schritt war die Gründung von Teams aus der Mitte des Arbeitskreises mit verschiedenen Schwerpunkten, wie zum Beispiel Rems, Badesee, Ortsmitte, Wald und Brunnen aber auch Organisation und Marketing.

In diesen Teams wurde dann Vorarbeit geleistet, um eine Grundlage für die Bürgerbeteiligung zu schaffen und entsprechend präsentieren zu können.

Auftaktveranstaltung im März 2015

Am 20.03.2015 war es dann soweit: der Arbeitskreis Bürgerbeteiligung hat zur großen Auftaktveranstaltung eingeladen. In der Staufenhalle wurden die Rems, der Badesee und die Hauptstraße nachgebildet und es gab bebilderte und beschriftete Informationsstände zu den Themen Rems, Badesee, Ortsmitte, Brunnen und Wald. Begrüßt wurden alle Besucher mit einem grünen Cocktail, dem „Froggy-Drink“. Die Bürgerschaft konnte sich informieren, Ideen mittels „Ideen-Karten“ abgeben oder ihre Bereitschaft zum Mitmachen erklären.

BM Schaffer (li.) und OB Arnold stoßen mit dem Froggy-Drink an
Blick in die gut besuchte Halle
Dieter Heinle (li.) beim Interview mit OB Arnold
Infostand Team Badesee
Infostand Team Wald
Infostand Team Rems
 
 

Informationsabend im April 2015

Die Resonanz bei der Auftaktveranstaltung war sehr groß, es haben rund 40 Bürgerinnen und Bürger ihre Bereitschaft zum Mitmachen erklärt. Für diese Personen und auch alle weiteren Interessierten wurde ein Informationsabend veranstaltet

Informationsabend im November 2015

Unsere Ortsmitte soll schöner werden
Unsere Ortsmitte soll schöner werden
Reger Austausch und Informationen
Reger Austausch und Informationen
Statements aus der Mitte des Gemeinderates
Statements aus der Mitte des Gemeinderates

Bunter Ideenstrauß für den unendlichen Garten

„Gartenschauen sind nicht neu – unsere aber schon“, betont Thomas Joussen, Geschäftsführer der Agentur JoussenKarliczek, bei der Präsentation des neuen Logos der Remstal Gartenschau 2019. Vergangenen Montag waren alle aktiven und interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung zur Remstalgartenschau 2019 und den Ideen aus der Plüderhäuser Bürgerbeteiligung eingeladen.

„Die Remstalgartenschau ist der unendliche Garten, ein großer Garten ohne Zäune“, so Joussen weiter. Es geht um das Miteinander aller Remstalkommunen und der Bürgerschaft. Die Bürgerschaft für das Projekt zu gewinnen und zu begeistern ist der erste große Schritt, bei dem die neue Werbelinie unterstützen und Identifikation stiften will.

Plüderhausen ist dabei

In Plüderhausen ist die Begeisterung für das Projekt bereits zu spüren. Rund 100 Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sich zum Info-Abend in den Feuerwehrsaal eingefunden. Begrüßt wurden alle mit dem Plüderhäuser Gartenschau-Getränk, dem Froggy-Drink. Nach dem Vortrag der Werbe-Agentur führte Dieter Heinle vom Arbeitskreis Bürgerbeteiligung durch den abwechslungsreichen Abend.

Die Teams, die sich seit März regelmäßig treffen, haben ihre Ideen vorgestellt. Die Rems soll begehbar und erlebbar gemacht werden, es sollen viele Gärten entstehen, die Waldwirtschaft früherer Zeiten könnte dargestellt werden, die Ortsmitte soll aufgewertet und um einige Attraktionen bereichert werden und eine Brunnentour ist angedacht. Für den Badesee gibt es bereits einen konkreten und vom Gemeinderat bewilligten Plan, u.a. mit einem Kleinkindbereich und einer Multifunktionsplattform.

Die gesamte Präsentation finden Sie hier. Reinschauen lohnt sich.

Zum Abschluss der Veranstaltung haben Vertreter aus der Mitte des Gemeinderats kurze Statements abgegeben und sich erfreut über das Bürgerengagement gezeigt. Nächstes Frühjahr werden dann die ersten Projekte zur Entscheidung im Gemeinderat anstehen.

Mitmachen und Mitgestalten

Die Teams Rems, Garten, Wald, Ortsmitte, Brunnen und Badesee freuen sich über neue Mitglieder und Ideen. Weitere Teams werden entstehen. Bei Interesse melden Sie sich im Rathaus bei Elena Kinkel unter 07181 8009-46 oder gartenschau(@)pluederhausen.de.

Informationsveranstaltung Januar 2017

- Rahmenkonzept für Plüderhäuser Beitrag zur Remstal Gartenschau 2019 präsentiert
- Infoveranstaltung in der Staufenhalle gut besucht
- Ideen und Helfer gesucht

„Bis zum Beginn der Remstal Gartenschau am 06.04.2019 sind es noch genau 800 Tage“, so Bürgermeister Andreas Schaffer beim Informationsabend am 25. Januar in der Staufenhalle. Der Startschuss für die heiße Vorbereitungsphase der Remstal Gartenschau ist somit erfolgt. Rund 180 Bürgerinnen und Bürger hatten sich in der Staufenhalle eingefunden, um sich über das Rahmenkonzept zur Gartenschau zu informieren. Extra für diesen Anlass und als Begleiter bis zur Gartenschau wurde von der Seniorenwerkstatt eine Tafel mit Zahlen gefertigt, die die verbleibenden Tage bis zur Gartenschau anzeigt.

„In den vergangenen Jahren wurde viel in die ‚graue‘ Infrastruktur der Gemeinde investiert, will heißen in Kanäle und Rohre. Die Remstal Gartenschau ist willkommener Anlass, auch die ‚grüne‘ Infrastruktur aufzubessern“, fuhr BM Schaffer seine Begrüßung fort. Eine Gartenschau ist dafür die ideale Möglichkeit und ein einmaliges Erlebnis, sowohl für einen Bürgermeister, als auch für die Gemeinderäte und vor allem für die Bürgerschaft. In diesem Zusammenhang dankte BM Schaffer den zahlreichen für die Gartenschau ehrenamtlich Tätigen und allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Der Geschäftsführer der Remstal Gartenschau 2019 GmbH, Thorsten Englert, lobte in seinem Grußwort das bisher geleistete in der Gemeinde Plüderhausen und bekräftigte die nachhaltige Bedeutung einer Gartenschau.

Im Anschluss stellte Dieter Heinle als Sprecher des ReGa-Lenkungsteams die einzelnen Projekte und Ideen in Form von Steckbriefen vor. Die Steckbriefe wurden in einem intensiven Bürgerbeteiligungsprozeß teils mit studentischer und planerischer Unterstützung in den vergangenen Monaten erarbeitet und als Rahmenkonzept dem Gemeinderat präsentiert. Der Gemeinderat hat dem Konzept mit kleineren Änderungen zugestimmt.

Das ReGa-Lenkungsteam wurde am 10.10.2016 gegründet, es besteht aus 13 Mitgliedern aus AK Bürgerbeteiligung, Gemeinderat und Verwaltung. Das Team beschäftigt sich ausschließlich mit der Vorbereitung und Durchführung der Gartenschau. Das erste große Projekt war die Durchführung des Info-Abends.

Reger Austausch an den Thementafeln

Nach den Redebeiträgen hatten die Besucher die Möglichkeit, sich zu folgenden Themen genau zu informieren und mit den Ansprechpartner aus den jeweiligen Teams ins Gespräch zu kommen: Garten/Grün, Ortsmitte und Rems, Badesee, Wander- und Radkonzeption, Veranstaltungen/Events. Hiervon wurde rege Gebrauch gemacht und es gab zahlreiche positive Rückmeldungen. Ein Gartenschau-Abend, der Lust auf mehr macht.

Und nicht nur bei den Projekten auch bei der Bewirtung stand die Gartenschau im Mittelpunkt: es gab den Froggy-Drink, Gartenschau-Wein und unendliches Laugengebäck.

Ihre Veranstaltungsinitiative ist gefragt

Das Team Veranstaltungen/Events wurde an diesem Abend gegründet und es wurden erste Ideen für das Gartenschaujahr gesammelt. Wer Interesse an einer Mitarbeit in diesem Team hat oder eine Idee, die er loswerden möchte, kann sich im Rathaus melden.

Neue Ansprechpartnerin im Rathaus

Elena Kinkel ist für die Projektkoordination der Gartenschau in Plüderhausen zuständig. Bei Fragen rund um die Gartenschau können Sie sich an Frau Kinkel unter 07181 8009-46 und gartenschau(@)pluederhausen.de wenden.

Haben Sie noch Fragen?

Elena Kinkel
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-46
E-Mail schreiben

nach oben